Dietkirchen 2019

Previous Image
Next Image

info heading

info content

Unser jährlicher Wochenendtrip nach Dietkirchen mit den kleinen Ministranten aus Hilpoltstein und Umgebung begann am Freitag den 31.05.2019. Nach der Ankunft in Dietkirchen bezogen wir das Haus und die Zimmer. Später gab es eine thematische Einheit unter dem Thema „die Bibel“ von Herrn Pfarrvikar Maćkiewicz. Am Abend gab es leckere Salate und eine anschließende Fackelwanderung durch das Dorf. Danach hat Frau Seitz ein Nachtgebet und Gedanken in Tablettenform vorbereitet. Am nächsten Morgen starteten wir mit neuer Energie und einem tollen Frühstück in den Tag. Wir backten am Vormittag einen davor aus der Bibel entnommenen Bibelkuchen und bastelten für die Bibel Buchständer und bemalten diese. Zum Mittagessen gab es Pizza mit anschließender Rallye zum Thema „die Bibel“, welche wie letztes Jahr in einer Schaumschlacht endete. Nach dem wir uns alle frisch gemacht hatten, schnibbelten wir einen leckeren Obstsalat und backten Waffeln, welche wir kurz darauf mit dem Bibelkuchen verzerrten.

Nach einer kurzen thematischen Einheit grillten wir Würstchen und hielten einen Gottesdienst bei Kerzenschein in der Dorfkirche. Am Lagerfeuer wurden wir auf eine meditative Fantasiereise geschickt mit anschließender Nachtruhe. Der Sonntag verlief wie im Flug. Wir frühstückten, packten alles zusammen und traten die Reise zurück nach Hilpoltstein an.

72-Stunden-Aktion 2019

Previous Image
Next Image

info heading

info content

Vom 24. bis 26. Mai 2019 wurden in ganz Deutschland Projekte umgesetzt, die die Welt ein Stückchen besser machen. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene setzen sich dabei konkret vor Ort für eine offene und solidarische Gesellschaft ein. Wir Ministranten aus Hilpoltstein haben einen Wagen gebaut, aus dem wir nach Gottesdiensten Fair-Trade-Produkte und frisch gekochten Fair-Trade Kaffee und Tee am Kirchhof verkaufen. Außerdem werden Samenbälle angeboten, die im Garten eingepflanzt werden können und nach einiger Zeit Blüten hervorbringen. Der Erlös wird an Partnerregionen in den ärmeren südöstlichen Ländern gespendet. Nach der Auftaktveranstaltung und der nationalen Eröffnung der 72-Stunden-Aktion am Donnerstag, den 23.05. um 17.07 Uhr begann die Aktion am Freitag früh morgens mit einem Gebet. Während die Mädchen mit dem Schutzengelkindergarten Samenbälle herstellten, schraubten die Jungs am Grundgerüst des Wagens. Nach der Mittagspause wurde der Wagen fertig gestellt. Am Samstag dann wurde dieser noch bemalt und in den Gottesdiensten am Samstagabend und Sonntag zum ersten Mal vor dem Kirchhof eingesetzt.

Wir bedanken uns bei den Sponsoren Thomas Schmauser Heizung & Sanitär, brandl – Die Schreinerwerkstatt, Bäckerei Schmidt, Bäckerei Brandmeyr, Metzgerei Walk und Gärtnerei & Floristik Altmann.

Alexander Mauderer